Skip to content

Rückruf Mercedes Citan: Falsche ESP-Software aufgespielt

Rückruf Mercedes Citan: Falsche ESP-Software aufgespielt

https://ift.tt/3ttmuPu

Mercedes ruft die erste Generation des Citan in die Werkstätten zurück, weil einige Fahrzeuge über das falsche Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) verfügen. Dadurch wird in ungünstigen Fällen die Funktionalität eingeschränkt.

Mercedes startet in Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen Rückruf für den Citan. Während wir Ihnen in der Fotoshow das aktuelle Modell zeigen, betrifft die notwendige Nachbesserung nur die erste Generation des Kastenwagens. Verantwortlich ist das Elektronische Stabilitätsprogramm, das der Hersteller seinerzeit auf die Fahrzeuge aufgespielt hat.

Das System ist nicht defekt. Es handelt sich schlichtweg um eine nicht für das Fahrzeug vorgesehene Software. Laut dem Rückruf-Dokument, das das KBA unter dem Code 011386 (Hersteller-Index: C1KOMBISW) veröffentlicht hat, könne es dadurch “zu einem negativen Einfluss auf die Funktionalität kommen”. Ob eine Überwachung des Rückrufs notwendig ist, wird vom KBA derzeit noch ermittelt. Vorfälle mit Personen- oder Sachschäden sind nicht bekannt.

Software-Update löst das Problem

Die Anzahl der betroffenen Exemplare ist aber überschaubar: Weltweit tangiert der Rückruf 210 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 12. Oktober 2012 bis 9. Juli 2015. Das schließt auch 86 Autos in Deutschland mit ein. Die Kontaktierung der Fahrzeughalter erfolgt schriftlich – mit dem Aufruf zum Werkstattbesuch, im Rahmen dessen eine Software-Aktualisierung durchgeführt wird. Genaue Informationen über die Dauer des Werkstattaufenthalts liegen nicht vor. Mehr als 60 oder 90 Minuten müssen die Fahrzeugbesitzer aber vermutlich nicht einplanen.

auto motor und sport berichtete unlängst relativ häufig über Mercedes-Rückrufaktionen. Zuletzt gab es unter anderem ein Ladekabel-Problem bei den Hybridversionen der C- und S-Klasse, des GLC und beim EQS. Mit der notwendigen Software-Aktualisierung des alten Citan steht bei den Schwaben nun Rückruf Nummer zehn innerhalb kurzer Zeit an.

Fazit

Mercedes ruft weltweit 210 und in Deutschland 86 Citan-Exemplare der ersten Generation in die Werkstätten. Der Grund: Auf den Autos läuft eine falsche ESP-Software, die die Funktionalität des Systems negativ beeinflussen kann. Im Rahmen des Werkstattaufenthalts erfolgt ein Update des Systems.

A. F1

via Alle Artikel bei https://ift.tt/LV5Sqf https://ift.tt/2z4CZ9B

January 14, 2022 at 04:10PM

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: