Skip to content

Das Top-Speed-Rätsel bei Red Bull: Mehr Abtrieb, besserer Top-Speed

Das Top-Speed-Rätsel bei Red Bull: Mehr Abtrieb, besserer Top-Speed

https://ift.tt/30YSD56

In Russland, der Türkei und Brasilien hat Mercedes seinen Gegner Red Bull mit dem besseren Top-Speed geschlagen. In Katar mit den höheren Kurvengeschwindigkeiten. Obwohl Red Bull mehr Abtrieb fuhr. Wie ist so etwas möglich?

Seit dem GP England ist Red Bull einem Rätsel auf der Spur. Warum sind die Mercedes so schnell auf den Geraden? Es gab allerlei Theorien, von denen bis jetzt keine so richtig schlüssig war. Weder der geheimnisvolle Power-Zuwachs durch Abkühlen der Ladeluft, noch das absenkbare Heck, noch ein angeblich biegsamer Heckflügel konnten nachhaltig das Rätsel lösen.

Schlimmer noch: Am Renntag in Katar flog Max Verstappen um 1,1 km/h schneller als Lewis Hamilton über die Zielgerade. Beide waren die meiste Zeit des Rennens allein unterwegs und profitierten weder von DRS noch vom Windschatten anderer Fahrzeuge. Also durchaus vergleichbar. Wie war das nun wieder zu erklären?

Auch Mercedes-Chefingenieur Andrew Shovlin wunderte sich: “In den Rennen davor waren wir in den Kurven mit Red Bull ebenbürtig und haben von unserem Top-Speed profitiert. In Katar war es umgekehrt. Wir waren gleich schnell auf den Geraden und haben unsere gesamte Zeit in den Kurven gewonnen.”


Mercedes - Formel 1 - GP Katar 2021


Jerry André

Red Bull vermutet, dass Mercedes beim Heckflügel zurückrüsten musste.

Mercedes Top-Speed-Vorteil geschrumpft

Tatsächlich fielen die Top-Speed-Unterschiede in Mexiko und Brasilien teilweise eklatant aus. Red Bull verhungerte auf den Geraden, verlor in den Vollgaspassagen zwischen zwei und fünf Zehntel. In Mexiko betrug der Top-Speed-Vorteil von Mercedes am Samstag 7,2 und am Sonntag 7,9 km/h. In Brasilien fiel das Delta noch drastischer aus. 9,2 km/h am Freitag, 21,7 km/h am Samstag, 15,2 km/h am Sonntag.

Bei der GP-Premiere in Katar ging es zunächst in diesem Stil weiter. Am Freitag lag der Top-Speed der Mercedes um 7,7 km/h über dem der Red Bull. Doch dann drehte sich das Bild. In der Qualifikation fiel das Delta auf 3,4 km/h, und im Rennen drehte Red Bull den Spieß sogar um. Irgendwie passt das aber alles nicht zusammen. Red Bull musste kurz vor der Qualifikation seinen steilen Monaco-Flügel auspacken, weil es mit der Version für weniger Abtrieb wiederholt Pannen bei geöffnetem DRS gab.

Da Mercedes nichts am Abtrieb seiner Autos geändert hatte, hätte Red Bull auf der Gerade noch langsamer sein müssen. Red Bull begründete den Widerspruch damit, dass Mercedes vermutlich seine Biegeflügel eingepackt hat, nachdem die FIA ab Samstag strengere Testmethoden ausprobieren wollte. Mercedes bestreitet das. “Die Flügel waren von Freitag bis Sonntag die gleichen.”


Max Verstappen - Red Bull - GP Katar 2021 - Qualifikation


Wilhelm

Red Bull setzte mit dem Auto immer wieder auf den aggressiven Randsteinen auf.

Hat Red Bull die Anstellung verringert?

Es gibt aber noch eine andere Erklärung, warum sich das Kräfteverhältnis auf den Geraden und in den Kurven umgekehrt hat. Nämlich die, dass Red Bull die Anstellung seines Autos reduzieren musste, um mit dem größeren Flügel nicht zu viel Anpressdruck im Heck zu generieren und das Gesamtfahrzeug einigermaßen in Balance zu halten. Das reduziert den Luftwiderstand.

Außerdem waren die aggressiven Randsteine am Kurvenausgang eine Gefahr für den Frontflügel, der beim Red Bull tiefer über der Straße liegt als bei allen anderen Autos. Ein weiterer Grund, die Bodenfreiheit im Heck etwas zu verringern und damit vorne höher zu kommen.

Doch wenn der Frontflügel bei Adrian Neweys Autos nicht auf der Straße kratzt, geht Gesamtabtrieb verloren und die Autos sind schwerer auszubalancieren. Das endet dann oft in Untersteuern. Genau das Problem, das Max Verstappen und Sergio Perez in Losail umtrieb.

A. F1

via Alle Artikel bei https://ift.tt/LV5Sqf https://ift.tt/2z4CZ9B

November 26, 2021 at 12:42PM

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: