Skip to content

Formel-1-Liveticker: “Unter normalen Umständen keine Chance”

Formel-1-Liveticker: “Unter normalen Umständen keine Chance”

https://ift.tt/3oTnlEY

neueste zuerst

16 pro Seite

14:36 Uhr

Verstappen hat “unter normalen Umständen keine Chance”

Noch einmal zur Erinnerung: In der WM liegt Verstappen noch immer acht Punkte vor Hamilton. Das heißt aber auch, dass der Brite weiterhin aus eigener Kraft Weltmeister werden kann. Gewinnt er die beiden letzten Rennen, bleibt die WM-Krone ein weiteres Jahr bei ihm. Experte Ralf Schumacher erklärt in diesem Zusammenhang bei ‘Sky’: “Der Mercedes ist derzeit das stabilere Paket.”

“Max gibt alles und zeigt, wie gut er ist. Unter normalen Umständen hat er allerdings keine Chance”, glaubt der Deutsche und ergänzt: “Vielleicht hat er das Glück, welches ihm bisher gefehlt hat. Wenn er dies bereits zu Beginn der Saison gehabt hätte, wäre er nun vielleicht bereits Weltmeister.” Denn da verlor Verstappen durch unglückliche Umstände – wie bei seinem Reifenplatzer in Baku – viele Punkte.

Nun braucht er im WM-Kampf womöglich genau dieses Glück, was er lange nicht hatte …


14:15 Uhr

Hamilton: Siege auf 30 Strecken

Lewis Hamilton hat gestern auf der 30. unterschiedlichen Strecke im Formel-1-Kalender gewonnen. Zum Vergleich: Auf Rang zwei in dieser Statistik liegt Michael Schumacher mit “nur” 23 verschiedenen Kursen. Und aus dem aktuellen Feld ist Sebastian Vettel Hamiltons engster Verfolger (wenn man bei diesem Abstand davon sprechen kann) mit 21 Strecken. Extrem beeindruckend!



13:37 Uhr

Steiner: Der bislang härteste Tripleheader

“Ich denke, es war der bislang härteste Tripleheader von allen”, erklärt der Haas-Teamchef nach den Rennen in Mexiko, Brasilien und Katar. Verantwortlich dafür sei vor allem die verzögerte Fracht in Brasilien gewesen. Da sei man “ein bisschen nervös” geworden, so Steiner. Und auch der anschließende Trip nach Katar machte es nicht besser.

“Es war ziemlich hart, denn der Flug von Brasilien nach hier ist lang”, erklärt er und erinnert daran, dass am Sonntag nach dem Rennen zunächst noch alles in Brasilien abgebaut werden musste. Anschließend habe man denn einen 16-Stunden-Flug und eine Zeitverschiebung von sechs Stunden vor sich gehabt.

“Es gibt ganz sicher bessere Dinge, die man mit seinem Leben anstellen kann”, schmunzelt Steiner.


13:13 Uhr

Fahrernoten der Redaktion

Sie dürfen an keinem Montag fehlen: Die Fahrernoten der Redaktion sind da! Zur Erinnerung: Max Verstappen steht bereits als unser Fahrer des Jahres fest. Zumindest an diesem Wochenende in Katar waren für die Redaktion aber zwei Piloten besser als der Niederländer. Klick Dich durch unsere Fotostrecke!

Später gibt es dann wie gewohnt die große Endabrechnung, in die auch die Noten der Leser und die von unserem Experten Marc Surer reinspielen.


Fotostrecke: Katar: Die Fahrernoten der Redaktion


12:51 Uhr

Wolff: Katar war eigentlich die “Achillesferse”

Bei Mercedes war man eigentlich davon ausgegangen, dass Katar das schwierigste der drei letzten Saisonrennen sein würde. Trotzdem fuhr Hamilton überlegen auf Pole und gewann am Sonntag auch ziemlich souverän. Toto Wolff erklärt, dass man Katar vorher als “Achillesferse” gesehen habe, und dass Saudi-Arabien Mercedes eigentlich mehr in die Karten spielen sollte.

Genau das könnte nun aber eine Warnung für das kommende Rennen sein, denn: “Wir haben das in diesem Jahr schon gesehen. Brasilien hätte eine Red-Bull-Strecke sein sollen”, erinnert Wolff. Trotzdem gewann dort Hamilton – ebenso wie in Katar. Und in Austin, das zuvor als Mercedes-Strecke galt, war Verstappen siegreich. Es bleibt also irgendwie alles unberechenbar …


12:30 Uhr

Solide TV-Quoten für Sky

670.000 Fans sahen gestern das Katar-Rennen auf Sky. Das ist ein ordentlicher Wert, aber auch kein herausragender. Obwohl sich der WM-Kampf zuspitzt, scheint das Interesse also nicht unbedingt zuzunehmen. Zum Vergleich: Den Saisonauftakt in Bahrain hatten noch 1,12 Millionen Zuschauer auf Sky verfolgt und vor allem im ersten Saisonabschnitt knackte man noch regelmäßig die 700.000er-Marke.


12:12 Uhr

Warum musste Ricciardo so viel Benzin sparen?

Wir haben gestern bereits von Teamchef Andreas Seidl gehört, dass Daniel Ricciardo im Rennen “ungewöhnlich viel Benzin sparen” musste. Nun hat der Australier selbst erklärt, dass es sich dabei wohl um einen “Systemfehler” gehandelt hat. “Zeitweise haben wir durch das Benzinsparen pro Runde zwei Sekunden verloren”, berichtet er.

Insgesamt habe er “gut das halbe Rennen” Benzin sparen müssen. Rückblickend wäre das wohl gar nicht nötig gewesen. “Es ist schade”, ärgert sich Ricciardo. Denn als er später im Rennen pushen konnte, seien seine Zeiten gut gewesen. Aber da war sein Sonntag schon gelaufen. “Es hat uns definitiv die Chance auf Punkte genommen”, erklärt er.


11:53 Uhr

Verstappen: Flügelschaden hatte keinen Einfluss

Du erinnerst Dich, dass sich der Niederländer gestern zu Beginn des Rennens einen leichten Schaden am Flügel zuzog? Inzwischen hat er bestätigt, dass er dadurch kaum Performance verloren habe. “Ich hatte etwas mehr Untersteuern. Aber es war nicht genug Schaden, um den Paceunterschied zwischen uns wirklich zu beeinflussen”, so Verstappen.

Was er meint: Auch ohne den Schaden hätte er gestern keine Chance gegen Hamilton gehabt. Deswegen wechselte Red Bull den Flügel bei den Stopps ja auch nicht einmal. Und Verstappen konnte am Ende trotzdem noch die schnellste Runde fahren. So groß kann der Schaden also nicht gewesen sein.


11:33 Uhr

Hamilton: Verstehen das Auto jetzt besser

Der Weltmeister betont, dass Mercedes in den vergangenen Rennen deshalb so stark gewesen sei, weil man das Auto inzwischen “besser verstanden” habe. “Wir waren definitiv in der Lage, mehr Performance aus dem Paket zu quetschen, ohne irgendwelche Updates zu bringen. Wir hatten seit Silverstone keine Upgrades mehr”, betont er.

In der Favoritenrolle sieht er Mercedes für die letzten Saisonrennen nicht zwangsläufig. “Ich denke, es ist sehr eng zwischen den beiden Autos”, stellt er klar und erklärt: “In den vergangenen beiden [Rennen] haben wir insgesamt einfach einen besseren Job gemacht. Ich hoffe, wir können diese Form in die beiden nächsten mitnehmen.”

Und in Saudi-Arabien bekommt er dann ja zusätzlich auch noch den frischeren Motor …


11:10 Uhr

Verstappen trifft Sportwart

Das ist eine tolle Geschichte! Die Stewards in Katar haben dem “rogue marshal” (Zitat Horner) ein Treffen mit Max Verstappen organisiert, um ein bisschen Wiedergutmachung für die harte Kritik von Horner zu betreiben. Da geht uns am Montagvormittag doch glatt das Herz ein klein wenig auf …


10:51 Uhr

Verstappen: Katar “einfach nicht unsere Strecke”

“Uns hat an diesem Wochenende eindeutig etwas Pace gefehlt”, gesteht der Niederländer nach P2. Denn auch ohne seine Gridstrafe wäre er im Rennen wohl chancenlos gegen Hamilton gewesen. “Es war irgendwie einfach nicht unsere Strecke”, zuckt er die Schultern und erklärt: “Aber jedes Rennwochenende ist anders.”

Bei jedem Grand Prix könne viel passieren. Er erinnert an seine eigene Strafe und erklärt: “Diese Dinge können jedem und ganz schnell passieren.” Heißt: In Saudi-Arabien kann das alles schon wieder ganz anders aussehen. “Wir müssen einfach weiterhin pushen”, erklärt Verstappen, der ankündigt: “Wir geben natürlich nicht auf.”

Trotzdem klingt es ein bisschen so, als sei Mercedes für ihn jetzt in der Favoritenrolle – obwohl er selbst in der WM ja noch vorne liegt. Übrigens: Drei Rennen in Folge konnte Mercedes in diesem Jahr noch nie gewinnen. Ist Hamilton auch in Saudi-Arabien vorne, wäre das also eine Premiere.


10:33 Uhr

Matchball Verstappen in Saudi-Arabien

Zwei Siege in Serie, das Pendel schlägt also aktuell wieder in Richtung Hamilton aus. Aber: Matchball hat in zwei Wochen in Saudi-Arabien zunächst einmal Verstappen! Acht Punkte beträgt sein Vorsprung auf Hamilton noch. Reist er mit mindestens 26 Zählern Vorsprung zum Saisonfinale nach Abu Dhabi, wäre er bereits vorzeitig Weltmeister.

Heißt: Gewinnt Verstappen in Saudi-Arabien und Hamilton wird gleichzeitig maximal Siebter, wäre der Niederländer Weltmeister. Bei einem Ausfall Hamiltons würde Verstappen sogar schon ein zweiter Platz reichen. Keine extrem wahrscheinlichen Szenarien – rechnerisch aber möglich!


Fotostrecke: 8 Punkte auf Hamilton: So kam’s zu Verstappens WM-Vorsprung


10:15 Uhr

Hamilton in Saudi-Arabien wieder unerreichbar?

In Katar freute man sich bei Red Bull darüber, dass Hamilton auf den Geraden keinen ganz so großen Vorteil wie in Brasilien mehr hatte. Die schlechte Nachricht: Hamilton absolvierte das Doha-Wochenende mit einem langsameren Motor. Andrew Shovlin von Mercedes verrät: “Es gibt zwei [Motoren], mit denen wir fahren.”

“Hier [in Katar] war der mit weniger Leistung im Auto”, verrät er und Toto Wolff kündigt in dem Zusammenhang an, dass man in Saudi-Arabien, wo es lange Geraden gibt, wieder den leistungsstärkeren Motor einbauen wird. Keine guten Nachrichten also für Red Bull. Denn dann könnte Hamilton wieder ähnlich überlegen wie in Brasilien sein …


10:08 Uhr

Spannung pur!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Der WM-Kampf geht in die finale Phase – und ist offener als je zuvor! In Katar konnte Hamilton den Rückstand auf Verstappen auf acht Punkte verkürzen. Es sieht aktuell alles danach aus, dass sich der Titelkampf erst im letzten Saisonrennen entscheiden wird – zum ersten Mal seit 2016! Unter anderem darüber wollen wir heute sprechen.

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle erneut durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht’s!

A. F1

via Formel 1 bei Motorsport-Total.com https://ift.tt/1mmJZSp

November 22, 2021 at 02:42PM

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: