Skip to content

Mercedes MB.EA, AMG.EA, VAN.EA: Drei neue Elektroplattformen ab 2025

Mercedes MB.EA, AMG.EA, VAN.EA: Drei neue Elektroplattformen ab 2025

https://ift.tt/3y0onlQ

Mercedes führt ab 2025 drei neue Elektroplattformen ein, um bis Ende 2030 nur noch vollelektrische Modelle im Angebot zu haben. Das kündigte der Autobauer im Rahmen des “Strategy Update: Eletric Drive” am 22.7.2021 an.

Konkret investiert Mercedes zwischen 2022 und 2030 mehr als 40 Milliarden Euro in batterieelektrische Fahrzeuge (BEV). Ab 2022 soll es in allen Fahrzeugsegmenten BEV-Versionen geben, um dann die Transformation von “Electric frist” zu “Electric only” zu beschleunigen. Dazu legt Mercedes drei neue rein elektrische Plattformen auf. Sie gewährleisten, dass der Kunde für jedes Mercedes-Modell eine vollelektrische Alternative auswählen kann.

Die drei neuen Architekturen sind:

  • MB.EA: Auf ihr bauen mittelgroße und große Pkw auf. Sie stellt die skalierbare Basis der künftigen BEV-Angebots dar.
  • AMG.EA: Diese Elektroplattform ist auf Spitzenleistung ausgelegt und richtet sich an die technologieaffinen und leistungsorientierten AMG-Kunden
  • VAN.EA: Auf dieser Plattform bauen künftig Vans und leichte Nutzfahrzeuge auf.

Als weitere Plattform setzt Mercedes ab 2024 auf die MMA (Mercedes Modular Architecture). Diese Basis ist für Fahrzeuge bis C-Klasse-Format geeignet und soll ebenfalls große Reichweiten ermöglichen. Wichtig: Die MMA-Plattform kann aber zumindest theoretisch Verbrennungsmotoren aufnehmen. Das ist wichtig, weil das Elektro-Versprechen bis 2030 einen Zusatz enthält: In Märkten, die in Sachen Elektrifizierung noch nicht soweit sind, wird der Konzern auch über 2030 hinaus Fahrzeuge mit Verbrennern anbieten.

Axialflussmotoren für AMG

Um den Elektro-Fahrplan auch erfolgreich durchführen zu können, fokussiert sich Mercedes auf die Entwicklung und Fertigung von Antriebstechnologien im eigenen Haus. Dazu übernehmen die Stuttgarter den britischen Spezialisten für Elektromotoren “Yasa”. Mit der Übernahme sichert sich Mercedes das Knowhow im Bereich der Axialflussmotoren. Diese Motoren, in erster Linie für AMG-Modelle, zeichnen sich durch Laufruhe, geringen Bauraum, geringe Wärmeentwicklung und sehr hohe Drehmomente aus. Des Weiteren spielt neben den eigenen Elektromotoren die Weiterentwicklung des elektrischen Antriebsstrangs (eATS) mitsamt dem E-Motor, Getriebeteilen und Leistungselektronik zum eATS 2.0 eine entscheidende Rolle für die Wirtschaftlichkeit der Elektro-Transformation. Ab 2024 fertig Mercedes den Antriebsstrang im Werk in Zuffenhausen.

Feststoffbatterie in der Planung

Zusammen mit Partnern will Mercedes seinen Bedarf von mehr 200 GWh an Batteriekapazität über acht Gigafabriken weltweit zu decken. Dazu müssen standardisierte Akkus zu mehr als 90 Prozent für alle Mercedes-Pkw und -Vans geeignet sein. Zusammen mit Sila-Nano (Spezialist für Batteriematerial) arbeitet man auch an der nächsten Batterie-Generation mit dem Ziel, die Energiedichte durch einen höheren Silizium-Anteil an der Anode zu erhöhen. Dadurch sind mehr Reichweiten und kürze Ladezeiten möglich. Auch das Thema Feststoff-Batterie ist in der Strategie-Planung verankert.

Zusammen mit “Grob” dem deutschen Weltmarktführer für Batterieproduktions- und Automatisierungssysteme, werden Akku-Module und -Packs montiert. Darüber hinaus planen die Stuttgarter den Bau einer Recyclingfabrik für Batterien im badischen Kuppenheim und sichern sich Recyclingkapazitäten. Der Start ist für 2023 in Abhängigkeit der Behördenzustimmung vorgesehen.

Fazit

Mercedes macht einen großen Schritt in Richtung Elektromobilität und konkretisiert seinen E-Fahrplan. Ab 2025 legen die Stuttgarter drei neue rein elektrische Elektro-Plattformen für mittelgroße und große Fahrzeuge, AMG-Modelle sowie Vans auf. Je nach Marktbedingungen sollen es bis Ende des Jahrzehnt die Möglichkeit geben, ein vollelektrisches Fahrzeug zu kaufen. Das Jahr 2030 hat auch die EU erst kürzlich als Datum für ein Quasi-Verbot für Verbrennungsmotoren ausgegeben.

F1

via Alle Artikel bei https://ift.tt/LV5Sqf https://ift.tt/2z4CZ9B

July 22, 2021 at 02:48PM

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: